01.05.2017

Großes Konzert unter dem Motto "Chor-Kino" in Müschenbach


Bitte anklicken!

 

Am Samstag den 10. Juni 2017 fand das große Konzert der Mixed Allegro Singers unter dem Motto "Chor-Kino" statt. Das Besondere an diesem Konzert war, dass die von den Chören und Solisten vorgetragenen Lieder mit den passenden Bildern aus den Filmen und Musicals auf einer großen Leinwand untermalt wurden. Die Besucher konnten somit der Musik lauschen und dazu die Bilder aus Filmen wie "Titanic", "Dornenvögel" oder aus Musicals wie "Das Phantom der Oper" oder "Cats" betrachten. Dieses Erlebnis kam bei den Gästen sehr gut an und zudem wurden auch einige Szenen aus den Filmen szenisch von den Sängerinnen und Sängern dargestellt. Das Lob der Konzertbesucher im Anschluss bei der "After-Konzert-Party" sprach für sich und es war für alle, Besucher und Sänger, ein wunderschöner und gelungener Abend.

Die Allegros bedanken sich bei dem Gastchor Vocalensemble 2000, die mit ihren Liedvorträgen wie z. B. "Die zwölf Räuber", "So war mein Leben" oder "Conquest of Paradies"ebenfalls für eine abwechslungsreiche Unterhaltung gesorgt haben. Als Solisten waren Kurt Molenda, Bernd Melles und Ernst-Otto Schmidt zu hören.

 Die Happy Voices entführten die Zuhörer hinaus aufs Meer mit ihren Liedern "My Heart will go on" aus Titanic und "Traumschiff" aus der gleichnamigen Sendung. Ein Highlight des abends war der Auftritt der Konzertdebütantin Pauline Mies, die mit ihrem solistischen Vortrag des Liedes "I won´t give up" von Jason Mraz überraschte und die Emotionen der Zuschauer rührte. Einen weiteren, sehr gelungenen Soloauftritt konnten die Zuschauer von Günter Orthey mit dem Lied "Was wäre die Welt ohne Dich" genießen. Aus den Reihen der Mixed Allegro Singers sind außerdem als Solisten Silke-Ellen Unverzagt mit dem Begrüßungslied "Theater, Theater", Martina Henn mit dem Solopart in "From a Distance" und Monika Steinebach mit dem Solopart in "Lenas Song" besonders hervorzuheben. Hervorragend begleitet wurde das Konzert am Klavier von Volker Siefert. 

Der 1. Vorsitzende, Hubertus Schneider, bedankte sich herzlich bei allen Sängerinnen und Sängern, den Solisten, dem Gastchor Vocalensemble 2000, Volker Siefert am Klavier, dem Technikteam um Michael Weber, Martina und Benjamin Haßel für die Leinwanddarstellungen und zu guter Letzt bei der Lieselene Schlaug-Pfeiffer, die für die Chorleitung, die Moderation und die Performance zuständig war. 

Den Nachbericht zum Konzert aus der Westerwälder Zeitung können Sie hier lesen: